vE&K Tagebuch

Einträge in unserem Tagebuch ...

vE&K-Digital ist umgezogen – besuchen Sie uns!

 
Artikel veröffentlicht
von Simone Streppelhoff
Projektleitung Online

Wachstum braucht Platz – deshalb hat unsere Internetabteilung vE&K-Digital jetzt neue Räumlichkeiten bezogen. Aber das neue Domizil ist nur etwas mehr als einen Steinwurf vom Stammsitz entfernt. Also behalten wir alle Vorteile der kurzen Wege.

„Der Onlinebereich unserer Agentur ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Wir haben die Kapazitäten für unsere Angebote in den Bereichen Internet-, Intranet-, Software-Entwicklung und Online-Services ständig erweitert“, erklärt Tilo Karl, Eigentümer und Gründer von vE&K. Es kam, wie es kommen musste: Die räumlichen Möglichkeiten am Stammsitz in der Essener Herthastraße 7 stießen an ihre Grenzen. Was für ein Glück, dass in unmittelbarer Nähe eine passende Büroetage frei wurde. „Da die neuen Räume in der Christophstraße 11 in nur acht Minuten zu Fuß oder in zwei Minuten mit dem Pkw erreichbar sind, haben wir sofort zugegriffen“, ergänzt Tilo Karl. Schließlich erhalten wir uns dadurch einen unserer größten Vorteile: die kurzen Wege und schnelle Kommunikation zwischen allen Abteilungen unseres Hauses, also mit den Kollegen der Grafik, Redaktion und Verwaltung. Was nicht im direkten persönlichen Kontakt umgesetzt wird, erledigen wir über unsere moderne, schnelle Breitband-Technik.

Nach kurzer Umbau- und Modernisierungsphase ging der Umzug der vE&K-Digital-Mitarbeiter im November 2014 reibungslos über die Bühne. „Wichtig ist uns, dass sich für unsere Kunden so wenig wie möglich ändert“, so Simone Streppelhoff, Projektleiterin bei vE&K-Digital. Deshalb bleibt die bekannte zentrale Telefonnummer erhalten, nur an neue, jetzt dreistellige Durchwahlen müssen sich unsere Partner gewöhnen. „Wir freuen uns darauf, bald unsere Kunden in den großzügigen, hellen Räumen im Herzen von Essen-Rüttenscheid begrüßen zu können“, sagt der technische Projektleiter Christian Rüsken. „Und verkehrsgünstig liegt unser zusätzlicher Standort auch. Um die Ecke sind U-Bahn- und Tram-Haltestellen, außerdem stehen direkt im Hof des Hauses firmeneigene Parkplätze zu Verfügung,“ fügt er hinzu.

Und was ändert sich in der Herthastraße 7? „Wir nutzen den freigewordenen Platz und teilen die Büros gerade neu auf“, freut sich Tilo Karl. „Und wir können endlich den lang gehegten Wunsch der Mitarbeiter nach einem Mitarbeiter-Café erfüllen.“